Ägypten fordert USA zu Luftschlägen gegen IS in Libyen auf

US LuftwaffeÄgypten hat die USA und deren Verbündete zu Luftangriffen gegen den Islamischen Staat (IS) in Libyen aufgerufen. „Dem Terrorismus sollte umfassend begegnet werden, wo auch immer er auftritt“, sagte Abdel-Rahman Salah, Botschafter des Außenministeriums und zuständig für „arabische Angelegenheiten“. Zuvor hatte er ein Treffen der Anti-IS-Koalition in Jordanien besucht.

Die US-geführte Koalition greife den IS bisher nur in Syrien und im Irak an, so Salah, doch die Extremistengruppe ist noch in anderen Ländern wie Libyen aktiv. Der Kampf gegen den IS könne nur erfolgreich sein, wenn er sich die Zerschlagung der Gruppe zum Ziel setze. Attackiere man sie nur in ausgewählten Territorien, würde sie auf andere ausweichen.

Ägypten ist bereits in Libyen aktiv

Die ägyptische Luftwaffe flog schon Angriffe gegen Extremisten in Libyen, wie beispielsweise im Februar auf Ziele in der Stadt Darna im Nordosten des Landes. Diese Angriffe seien mit der libyschen Armee abgestimmt. Sie galten einer Gruppe namens „Schura der Islamischen Jugend“, welche die Stadt kontrolliert und sich im Oktober 2014 zum Islamischen Staat bekannt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.