Ägypten kürzte Subventionen für Treibstoffe um 30 Prozent

Ägypten hat zwischen Juli und Ende Dezember 2014 etwa 30 Prozent weniger für Treibstoffsubventionen ausgegeben als im Vorjahreszeitraum. Dies gab das Finanzministerium am Montag bekannt. Damit sanken die Ausgaben von 64,5 Milliarden Ägyptische Pfund (7,8 Mrd. Euro) auf 44,8 Milliarden (5,4 Mrd. Euro).

Mit den Subventionen hält Ägypten die Benzinpreise für alle Verbraucher unterhalb des Weltmarktniveaus. Zur Beschlussfassung über den Haushaltsplan für das Fiskaljahr 2014/15 kündigte die Regierung im Juni 2014 an, das Subventionssystem schrittweise zurückzufahren. Innerhalb von drei bis fünf Jahren sollte der Markt für Benzin und Strom vollständig liberalisiert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.