Ägypten mischt sich in den jemenitischen Bürgerkrieg

Ägyptische Kriegsschiffe bei Militärübung 2012 (Foto: AP)Ägypten schickt vier Kriegsschiffe vor die Küste des Jemen, wie es am Donnerstag aus Militärkreisen hieß. Damit könnte das Land erstmals militärisch in den jemenitischen Bürgerkrieg eingreifen.

Die Kriegsschiffe seien am Donnerstag von einer Basis am Roten Meer in den Golf von Aden aufgebrochen. Die ägyptische Luftwaffe soll ebenfalls beteiligt sein. Das Außenministerium ließ zudem verlauten, Ägypten könne auch Bodentruppen entsenden.

Sunnitische Monarchien gegen schiitische Rebellion

Das Land will mit dieser Aktion den Angriff der saudi-arabischen Luftwaffe und verbündeter sunnitisch-arabischer Staaten gegen die schiitischen Huthi-Rebellen unterstützen. Die Intervention ist vom US-amerikanischen Außenministerium ausdrücklich empfohlen. Sie soll den Machtverfall des im Januar zurückgetretenen jemenitischen Staatspräsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi aufhalten und dem steigenden Einfluss Irans in der Region Einhalt gebieten.

decisive storm (Quelle: alarabiya.net)

Hadi ist am Donnerstag zu Gesprächen in der saudischen Hauptstadt Riad eingetroffen. Er soll auch an der Sitzung der Arabischen Liga in Scharm el-Scheikh teilnehmen.

Arabische Liga tagt am Wochenende in Scharm el-Scheikh

Die Arabische Liga wird am 28. und 29. März auf der Sinai-Halbinsel zusammentreten. Die Sitzung soll sich vor allem um die militärischen Auseinandersetzungen in der arabischen Welt drehen: den Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) sowie die Bürgerkriege in Syrien, Libyen und Jemen. Wie bereits auf einem Außenministertreffen in Kairo Anfang März vereinbart, werde auch die Bildung eines gemeinsamen Militärverbandes diskutiert.

Die Liga trifft sich nun zum ersten Mal seit dem Beginn des Arabischen Frühlings wieder in Ägypten.

Ein Gedanke zu „Ägypten mischt sich in den jemenitischen Bürgerkrieg

  1. Unser Diktator el-sisi mischt sich in allen Angelegenheiten an, ausser dem aegyptischen Volk… vorgestern Libyen, gestern Palaestina (Rafah) und heute Jemen. Was kommt morgen noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.