Ägypten wirft westlichen Botschaftern mangelnde Anerkennung vor

Hatem Seif El-NasrÄgypten: Der Beauftragte für außenpolitische Beziehungen zu Europa, Hatem Seif El-Nasr, hat der EU, den USA und der Türkei eine mangelnde Bereitschaft unterstellt, den Transformationsprozess in Ägypten anzuerkennen und mit einer Herabstufung der internationalen Beziehungen gedroht.

Diese Drohung liest sich als eine Reaktion auf eine gemeinsame Erklärung jener Staaten gegenüber dem UNHCR vom 7. März, in der auf Menschenrechtsverletzungen in Ägypten seit dem 30. Juni 2013 bis heute hingewiesen wurde und die eine Mahnung an das Land darstellt, von der gegenwärtig praktizierten Form exzessiver Unterdrückung jeglicher nicht regierungskonformer Meinungsäußerung Abstand zu nehmen. Deutschland, Österreich und die Schweiz zählen ebenfalls zu den Unterzeichnern.

Das ägyptische Außenministerium betrachtet diese Erklärung als irreführend und falsch, darüber hinaus würde sie die Fortschritte im gegenwärtigen Übergangsprozess in Ägypten außer Acht lassen.

Quelle: Ahram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.