Aktivisten weiter im Hungerstreik

maher adel douma (quelle: tahrirnews.com)Ägypten: Ahmed Maher, Mohamed Adel und Ahmed Douma haben am 1. Januar ihren Hungerstreik fortgesetzt, da ihnen weiterhin justizielle Menschenrechte und Persönlichkeitsrechte verwehrt werden – so hieß es auf der zur Unterstützung der Aktivisten eingerichteten Facebookseite am 2. Januar.

Maher, Adel und Douma wehren sich gegen ihre Haftbedingungen im Tora-Gefängnis: Sie klagen über Isolationshaft, den Mangel an ausreichender Winterkleidung sowie die Vorenthaltung ihres Rechts auf Kontakt zu Anwälten und Angehörigen.

Die drei Aktivisten wurden am 22. November wegen Missachtung des neuen Demonstrationsgesetzes und diverser anderer Vergehen zu jeweils einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Ihrer Ansicht nach handelt es sich dabei jedoch um eine illegitime Maßnahme.

Am 25. Dezember waren sie erstmalig in den Hungerstreik getreten. Zwei Tage später wurde ihnen die Gewährung ihrer Rechte zugesagt, sie setzten daraufhin ihre Verweigerung aus. Nach der Nichteinlösung der Zusage befinden sich die drei seit Mittwoch wieder im Hungerstreik, so das Facebook-Statement ihrer Unterstützer.

Quelle: Mada Masr, Facebook

Nachtrag: Laut einer Meldung von Aswat Masriya/Reuters sollen die Aktivisten ihren Streik mittlerweile beigelegt haben, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.