Aus Versehen: Kampfhubschrauber schießen auf Touristen

MilitärSie hatten sich gemütlich zum sandigen Barbecue versammelt, als ihnen die Geschosse um die Ohren sausten. In der westlichen Wüste nahe der Oase Bahariya hat das ägyptische Militär bei der Verfolgung von Rebellen aus Versehen einen Trek von mexikanischen Urlaubern angegriffen und dabei zwölf Menschen getötet und zehn weitere verletzt.

Die Überlebenden berichteten, sie seien zunächst von Kampfhubschraubern und einem Kampfflugzeug beschossen wurden, danach habe der Kugelhagel durch Bodentruppen eingesetzt. Unverletzt sei niemand geblieben.

Nach Auskunft von Elhamy Elzayat, Leiter des ägyptischen Tourismusverbandes, waren die Touristen in einer verbotenen Zone unterwegs. „Es war ein Fehler des Reiseunternehmens, das die Touristen ohne eine offizielle Erlaubnis in dieses Gebiet geschickt hat. Eine Genehmigung ist die Voraussetzung für solche Ausflüge“, sagte er gegenüber Reuters.

Die mexikanische Regierung hat den Angriff verurteilt und von Ägypten eine lückenlose Aufklärung des Hergangs gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *