Bauchtänzerin zu Gefängnisstrafe wegen Beleidigung eines Fußball-Chefs verurteilt

sama el-masryÄgypten: Die Tänzerin und TV-Produzentin Sama al-Masry wurde zu sechs Monaten Haft und einer Geldstrafe verurteilt, weil sie den Chef eines Kairoer Fußballclubs als einen verrückten, alkoholkranken Zuhälter diffamiert hatte.

Al-Masry, die sich mit Mortada Mansour wegen dessen politischen Ambitionen schon einen längeren Kleinkrieg liefert, betreibt einen eigenen Fernsehkanal namens „Feloul“ und hatte dort vor einem Jahr Mansour in einem eigens komponierten Lied dem Spott preisgegeben.

Manour wollte sich als Kandidat für die ägyptische Präsidentschaftswahl 2014 aufstellen lassen. Nach der Veröffentlichung des Videos drohte er der Tänzerin mit der Schließung ihres TV-Senders, was dann in beschränktem Ausmaß auch tatsächlich geschah. Doch auch al-Masry trug einen Sieg davon: Der Fußballchef zog seine Kandidatur zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.