Französischer Staatsbürger stirbt in Polizeigewahrsam

Ausgangssperre Ägypten 2013Ägypten: Ein französischer Staatsbürger ist in einer Gefängniszelle der Polizei in Kairo seinen Verletzungen erlegen. Er soll nach Angaben aus Sicherheitskreisen von Mitinsassen ermordet worden sein.

Das Opfer war wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangssperre im Stadtteil Zamalek festgenommen und in das Gefängnis der Polizeistation von Qasr al-Nil verbracht worden, wo er von seinen Mitgefangenen erschlagen worden sein soll. Daraufhin konnten Tatverdächtige festgestellt werden, gegen die die Justiz bereits ein Verfahren eingeleitet hat.

Bei dem Betroffenen handelt es sich um einen Lehrer, der nach Angaben der französischen Botschaft schon seit einigen Jahren in Ägypten lebte.

Quelle: Ahram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.