Peter Greste aus der Haft entlassen

gresteÄgypten: Der Al-Jazeera-Journalist Peter Greste ist am Sonntag aus der Haft entlassen und außer Landes gebracht worden, wie eine staatliche Nachrichtenagentur und die Polizei bestätigten.

Der Journalist war im Dezember 2013 zusammen mit zwei weiteren Mitarbeitern des Fernsehsenders Al-Jazeera, Mohamed Fahmy und Baher Mohamed, in Kairo festgenommen und im Juni 2014 zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Die Freilassung von Greste geschah auf Intervention des ägyptischen Präsidenten. Die legale Basis bildet ein Gesetz aus dem Jahr 2014, das die Abschiebung von in Ägypten angeklagten oder bereits verurteilten Ausländern gestattet, wenn der Herkunftsstaat eine Auslieferung ersucht.

Die aktuelle Meldung enthält allerdings keine Hinweise auf das Schicksal seiner beiden Kollegen. So muss man davon ausgehen, dass Fahmy und Mohamed, die beide die ägyptische Staatsbürgerschaft halten, weiterhin in Haft bleiben.

Nachtrag, 3. Februar:
Mittlerweile werden auch Mohamed Fahmy gute Aussichten auf eine Freilassung und Überstellung nach Kanada eingeräumt, nachdem er seine ägyptische Staatsbürgerschaft aufgegeben und das kanadische Außenministerium um seine Auslieferung gebeten hat.