Russland hebt Reisewarnung für Ägypten auf

Hisham ZaazouAuf einer Pressekonferenz gab Tourismusminister Hisham Zaazou am Donnerstag bekannt, dass nun auch Russland seine bisherige Reisewarnung gegenüber Ägypten aufgehoben hat. Er habe diese Info vom russischen Botschafter in Kairo erhalten und begrüßte die Entscheidung.

Das russische Außenministerium hält gegenwärtig die Urlaubsregionen am Roten Meer für unbedenklich. Reiseunternehmen können somit bedenkenlos Ziele wie Scharm el-Scheikh oder Hurghada anbieten. Gegenüber Kairo und anderen größeren Städten bleibt die russische Seite jedoch reserviert, hier seien Anschläge nicht auszuschließen. Ähnlich hatte sich auch das deutsche Außenministerium in seiner vor kurzem aktualisierten Reiseinformation zu Ägypten geäußert.

Russland stellt für Ägypten eines der wichtigsten Herkunftsländer für den Tourismus dar – mit allein 1,7 Millionen Besuchern in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres.

Quellen: Ahram, Egypt Independent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.