Sisi besucht Erinnerungsfeier in Moskau

putin sisiÄgyptens Präsident Abd al-Fattah al-Sisi ist am Samstag anlässlich der Jubiläumsfeier zum Sieg über Deutschland vor 70 Jahren nach Moskau gereist. Dort sprach er Russland seinen Dank aus für die Unterstützung, die das Land Ägypten in einer kritischen Zeit gewährt. Er spielte damit wahrscheinlich auf die Waffenlieferungen an, die Russland Ägypten im vergangenen Jahr versprochen hatte.

Im September 2014 waren beide Staaten eine Verabredung über die Lieferung von Waffen und Munition im Wert von 3,5 Milliarden Dollar eingegangen. Dazu sollen moderne Kampfflugzeuge, Antischiffsraketen und Kampfhubschrauber zählen.

Im Februar 2015 war der russische Präsident Wladimir Putin dann zum Staatsbesuch in Ägypten. Dabei soll er seine Unterstützung für den Bau eines Atomkraftwerks zugesagt haben. Außerdem wurde über die Möglichkeit verhandelt, russische Waffen über Ägypten an die libysche Armee zu liefern. Dies verbietet eigentlich ein UN-Embargo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.