Schlagwort-Archiv: Verfassungsreferendum

Verfassung „einstimmig“ angenommen

verfassungsreferendum stimmenauszählungÄgypten: Bei einer Wahlbeteiligung von 36,8 Prozent wurde der Verfassungsentwurf mit 98,1 Prozent der Stimmen angenommen. Mit der Ratifikation der neuen Verfassung sind die Anfang Juli 2013 erlassenen Dekrete der Übergangsregierung außer Kraft gesetzt.
Deshalb sei die Staatsführung auch nicht mehr an die Reihenfolge der nun abzuhaltenden Wahlen gebunden und der Weg für eine vorgezogene Präsidentschaftswahl würde frei, wie es aus Regierungskreisen hieß. Verfassung „einstimmig“ angenommen weiterlesen

Verfassungsreferendum: 98 Prozent Ja-Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 37 Prozent

Ägypten: Das Hohe Wahlkomitee hat am Donnerstag den vorläufigen Stand der Stimmenauszählung veröffentlicht. Das Ergebnis berücksichtigt alle Gouvernements mit Ausnahme des Nord-Sinai. Demnach lag die Wahlbeteiligung bei 36,6 Prozent, wobei sich eine überwältigende Mehrheit von 97,7 Prozent für die Annahme der Verfassung ausgesprochen hat. Verfassungsreferendum: 98 Prozent Ja-Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 37 Prozent weiterlesen

Fazit des ersten Wahltages: Hohe Beteiligung, 11 Tote und ein Bombenanschlag

abstimmung verfassung (quelle: mada masr - nguyen)Verfassungsreferendum in Ägypten: Nach einer Stellungnahme des Verbandes der Richter lag die Wahlbeteiligung in verschiedenen Gouvernements am ersten von zwei Wahltagen bei über 70 Prozent. Damit scheinen sich die Erwartungen von Unterstützern und Regierungsvertretern vollends zu erfüllen. Fazit des ersten Wahltages: Hohe Beteiligung, 11 Tote und ein Bombenanschlag weiterlesen

„Nein“ zur Verfassung wird nicht geduldet

Starkes Ägypten - gegen die verfassungAm Dienstag wurden drei Mitglieder der Partei Starkes Ägypten verhaftet, als sie im Begriff waren, Werbeplakate anzubringen, die zu einer Ablehnung der Verfassung aufriefen.

Damit wird klar: Die Interimsregierung duldet nur ein positives Votum in der für nächste Woche geplanten Verfassungsabstimmung. „Nein“ zur Verfassung wird nicht geduldet weiterlesen

Qaradawi: Teilnahme am Verfassungsreferendum ist haram

qaradawyÄgypten/Katar: Der einflussreiche sunnitische Rechtsgelehrte und Fernsehprediger Yusuf al-Qaradawi hat ein Rechtsgutachten erstellt, dass eine Teilnahme am Verfassungsreferendum in Ägypten am 14./15. Januar ablehnt.

Damit schloss er sich am Dienstag der Forderung der ägyptischen Muslimbruderschaft an. Diese Organisation, welche im letzten Jahr noch die Regierung stellte, wird inzwischen als Terrororganisation verfolgt. Auch Qaradawi steht in Ägypten unter Anklage und ist von den Behörden zur Fahndung ausgeschrieben, Katar verweigert jedoch die Auslieferung. Qaradawi: Teilnahme am Verfassungsreferendum ist haram weiterlesen

USA senden Wahlbeobachter nach Ägypten

democracyinternationalDie USA planen die Entsendung von Wahlbeobachtern zur Bewertung des Verfassungsreferendums in Ägypten am 14. und 15. Januar.

Insgesamt 80 Mitarbeiter von Democracy International sollen die in 23 Gouvernements stattfindenden Wahlen in Abstimmung mit den lokalen Behörden begleiten.

Democracy International wurde 2003 gegründet und arbeitet im Auftrag der U.S. Agency for International Development (USAID).

Quelle: Aswat Masriya/Reuters

Verfassungsreferendum: Muslimbruderschaft will Tahrir-Platz besetzen

Nationale Allianz zur Unterstützung der Legitimität - 2Ägypten: Die inzwischen verbotene Muslimbruderschaft plane Sitzstreiks auf dem Tahrir-Platz für die Tage des Verfassungsreferendums am 14. und 15. Januar, wie das islamistische Parteienbündnis „Nationale Allianz zur Unterstützung der Legitimität“ bekannt gab. Verfassungsreferendum: Muslimbruderschaft will Tahrir-Platz besetzen weiterlesen

Liberales Parteienbündnis diskutiert Selbstauflösung

nationale heilsfront februar 2013Ägypten: Die Nationale Heilsfront könnte sich im Anschluss an das für Mitte Januar geplante Verfassungsreferendum selbst auflösen, wie mehrere Vertreter des Bündnisses bestätigten.

Der Heilsfront gehört eine Vielzahl von liberal-antiislamistischen Parteien und Gruppen an. Liberales Parteienbündnis diskutiert Selbstauflösung weiterlesen