Verfassungskomitee bildet Kommissionen für verschiedene Themenbereiche

Amr MussaÄgypten: Nach einem Bericht der Zeitung Ahram hat sich das 50-köpfige Verfassungskomitee auf seiner letzten Sitzung am Dienstag in fünf thematisch gegliederte Sektionen aufgeteilt.

1. Die Sektion für den Dialog mit der Gesellschaft, geleitet von Sameh Ashour (Syndikat der Anwälte): Dieser Teilbereich empfängt und bewertet Vorschläge aus den verschiedenen staatlichen Institutionen, sozialen Gruppen und sonstigen Organisationen Ägyptens.

2. Die Sektion für politische Rechte und Freiheiten, geleitet von Hoda el-Sada (Cairo University).

3. Die Sektion für das Regierungssystem, geleitet von Amr el-Shobaki (Al-Ahram Center for Political and Strategic Studies): Diese Gruppe wird sich mit dem Wahlsystem für die Parlamentswahlen und der Entscheidung für oder gegen ein präsidiales Regierungssystem beschäftigen.

4. Die Sektion für Grundsatzfragen, geleitet von Muhammad Abdel-Salam (Al-Azhar): Hier sollen die Grundpfeiler der neuen Verfassung diskutiert werden mit dem Schwerpunkt auf der Rolle der Religion hinsichtlich der Begründung des Rechtssystems. Als Beispiele wurden die Verfassungsartikel 1, 2 und 219 angeführt.

5. Die Sektion für den formalen Verfassungsentwurf, geleitet von Abdel-Galeel Mostafa (Verfassungspartei): Diese Abteilung wird aus den Ergebnissen der genannten Sektionen einen abschließenden Verfassungstext erstellen.

Insgesamt bleiben zur Diskussion und abschließenden Formulierung des Verfassungsentwurfs laut Ansage des Vorsitzenden Amr Mussa lediglich drei Wochen Zeit. Nach jeder Arbeitswoche sollen jeweils am Donnerstag einzelne Zwischenberichte vorgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.